Lift-Top- und Lift-Bottom-Öfen mit Molybdän-Disilizid-Beheizung bis 1800 °C auch als Kombiöfen zum Entbindern und Sintern in einem Prozess

Das System kann erweitert werden um einen oder mehrere Wechseltische, die von Hand oder motorisch angetrieben werden.

Funktion & Ausstattung

HT500_17LB.png
HT_Beheizung
HT_Beheizung2
HT276_18LTS
HT_Messaufbau
HT276_17LT_HDB
HT2600_16LT_DB200
HT273_17S

HT 64/16 LB oder LT - HT 1030/18 LB oder LT

Für die Chargierung komplexer Aufbauten werden Lift-Top- oder Lift-Bottom-Öfen empfohlen. Auch kleine Bauteile können übersichtlich auf verschiedenen Ebenen beladen werden.

Der Basisofen ist mit einem Tisch ausgeführt. Je nach der technischen Anforderung kommt eine Lift-Top- oder Lift-Bottom-Ausführung in Frage. Das System kann erweitert werden um einen oder mehrere Wechseltische, die von Hand oder motorisch angetrieben werden. Durch weitere Zusatzausstattung wie z.B. geregelte Kühlsysteme zur Prozessverkürzung oder die Ausrüstung mit einem Entbinderungspaket zum Entbindern und Sintern in einem Prozess kann der Ofen individuell an die Prozessanforderungen angepasst werden.

  • Tmax 1600 °C, 1750 °C oder 1800 °C
  • Doppelwandige Gehäusekonstruktion mit Gebläsekühlung, dadurch geringe Außenwandtemperatur
  • Lift-Top-Ausführung: Elektro-hydraulischer Haubenantrieb mit feststehendem Tisch
  • Lift-Bottom-Ausführung: Angetriebener Tisch mit feststehender Haube
  • Sanft laufender Spindelantrieb für vibrationsarmen Hub oder elektrohydraulischer Antrieb bei größeren Modellen
  • Sicheres und dichtes Schließen des Ofens durch Labyrinthdichtung
  • Beheizung von allen vier Seiten für eine optimale Temperaturgleichmäßigkeit
  • Hochwertige Faserisolierung mit spezieller Hinterisolierung
  • Seitenisolierung aufgebaut aus Nut- und Federblöcken sorgt für geringe Wärmeverluste nach Außen
  • Langlebige Deckenisolierung mit spezieller Aufhängung
  • Ofentisch mit spezieller Bodenverstärkung zur Aufnahme hoher Besatzgewichte
  • Motorisch geregelte Abluftklappe in der Ofendecke, schaltbar über das Programm
  • Steuerung der Heizelemente über Thyristoren
  • Temperaturwählbegrenzer mit einstellbarer Abschalttemperatur als Übertemperaturschutz für den Ofen und die Ware
  • Bestimmungsgemäße Verwendung im Rahmen der Betriebsanleitung
  • NTLog Basic für Nabertherm-Controller: Aufzeichnen von Prozessdaten mit USB-Stick

Prozesssteuerung und Dokumentation

Als einer der weltweit größten Ofenbauer verfügt Nabertherm über eine langjährige Erfahrung in Design und Fertigung von standardisierten und kundenspezifischen Regelanlagen. Alle Steuerungen zeichnen sich durch einen sehr hohen Bedienkomfort aus und verfügen schon in der Basisversion über umfangreiche Grundfunktionen. Je nach Anforderungen können die Funktionen ausgebaut und an Ihre Bedürfnisse angepasst werden. Professionelle Softwarelösungen für die Einzel- oder Mehrofenverwaltung sowie Prozess- und Chargendokumentation auf Basis unserer Nabertherm-Controller runden das Sortiment ab. 
 
Auch für die Einhaltung branchenspezifischer Normen, die die Prozessregelung und Dokumentation beschreiben, wie z. B. die AMS2750F für die Luftfahrt, die CQI-9 in der Automobilindustrie oder die FDA in der Pharmaindustrie halten wir fertige Lösungen bereit.

Zusatzausstattung

Zusatzausstattung

  • Ungeregeltes oder geregeltes Kühlsystem mit frequenzgesteuertem Kühlgebläse und motorischer Abluftklappe
  • Ofen in DB Ausführung mit Frischluftvorwärmung, Abgasventilator und umfangreichem Sicherheitspaket zum Entbindern und Sintern in einem Prozess, d.h. ohne Umsetzen der Ware vom Entbinderungsofen in den Sinterofen
  • Ablufthauben aus Edelstahl
  • Einfahren des Ofens mit Probebrand und Temperaturverteilungsmessung -auch mit Ware- zwecks Prozessoptimierung
  • Temperaturmessung über Thermoelement Typ B und Typ S mit automatischer Herausziehvorrichtung für sehr gute Regelergebnisse im unteren Temperaturbereich
  • Spezialheizelemente für das Sintern von Zirkonoxid mit längerer Standzeit in Bezug auf chemische Wechselwirkungen zwischen Ware und Heizelementen
  • Beheizung von allen Seiten und zwischen dem Stapel oder übereinander angeordnete Heizelemente zur Optimierung der Temperaturgleichmäßigkeit
  • Schutzgasanschluss zum Spülen des Ofens mit nicht brennbaren Schutz- oder Reaktionsgasen
  • Manuelles oder automatisches Begasungssystem
  • Prozesseinsatzkasten zur Verbesserung der Gasdichtheit und zum Schutz des Ofenraums gegen Kontamination
  • Bodenisolierung aus beständigen Feuerleichtsteinen für hohe Besatzgewichte
  • Begasungssystem im Ofenraum mit Gasglocke aus Keramik, Schutzgasein- und/oder -auslass von unten zur besseren Abdichtung beim Betrieb mit Schutzgasen und zur Verhinderung von chemischen Wechselwirkungen zwischen der Ware und der Isolierung oder den Heizelementen
  • Alternative Wechseltischsysteme
  • Sicherheitskonzepte
  • Abluft- und Abgasverrohrung
  • Thermische oder katalytische Abluftreinigungssysteme
  • FID-Messung für Prozessoptimierung
  • Prozesssteuerung und -dokumentation über VCD-Softwarepaket oder Nabertherm Control-Center NCC zur Überwachung, Dokumentation und Steuerung

Technische Daten

Modell Tmax Innenabmessungen in mm Volumen Außenabmessungen in mm Heizleistung Elektrischer Gewicht
  °C b t h in l B T H in kW1 Anschluss* in kg
HT 64/16 LB, LT 1600 400 400 400 64 1100 1750 2400 36 3phasig 1100
HT 166/16 LB, LT 1600 550 550 550 166 1350 2060 2600 42 3phasig 1500
HT 276/16 LB, LT 1600 1000 500 550 276 1800 2100 2600 45 3phasig 1850
HT 400/16 LB, LT 1600 1200 600 550 400 1900 2200 2680 69 3phasig 2600
HT 500/16 LB, LT 1600 1550 600 550 500 2100 2200 2680 69 3phasig 2700
HT 1000/16 LB, LT 1600 1000 1000 1000 1000 1800 2900 3450 140 3phasig 3000
HT 1030/16 LB, LT 1600 2200 600 780 1030 2950 2500 3050 160 3phasig 3200
                       
HT 64/17 LB, LT 1750 400 400 400 64 1100 1750 2400 36 3phasig 1100
HT 166/17 LB, LT 1750 550 550 550 166 1350 2060 2600 42 3phasig 1500
HT 276/17 LB, LT 1750 1000 500 550 276 1800 2100 2600 45 3phasig 1850
HT 400/17 LB, LT 1750 1200 600 550 400 1900 2200 2680 69 3phasig 2600
HT 500/17 LB, LT 1750 1550 600 550 500 2100 2200 2680 69 3phasig 2700
HT 1000/17 LB, LT 1750 1000 1000 1000 1000 1800 2900 3450 140 3phasig 3000
HT 1030/17 LB, LT 1750 2200 600 780 1030 2950 2500 3050 160 3phasig 3200
                       
HT 64/18 LB, LT 1800 400 400 400 64 1100 1750 2400 36 3phasig 1100
HT 166/18 LB, LT 1800 550 550 550 166 1350 2060 2600 42 3phasig 1500
HT 276/18 LB, LT 1800 1000 500 550 276 1800 2100 2600 45 3phasig 1850
HT 400/18 LB, LT 1800 1200 600 550 400 1900 2200 2680 69 3phasig 2600
HT 500/18 LB, LT 1800 1550 600 550 500 2100 2200 2680 69 3phasig 2700
HT 1000/18 LB, LT 1800 1000 1000 1000 1000 1800 2900 3450 140 3phasig 3000
HT 1030/18 LB, LT 1800 2200 600 780 1030 2950 2500 3050 160 3phasig 3200
1Anschlusswert je nach Ausführung höher *Hinweise zur Anschlussspannung siehe Seite 77

Angebotsanfrage

Anfrage

Kunden-Testzentrum

Welcher Ofen ist die richtige Lösung für diesen spezifischen Prozess? Die Antwort für diese Frage ist nicht immer einfach zu finden. Aus diesem Grund verfügen wir über ein in Größe und Vielfalt einzigartiges, modernes Technikum, in dem eine repräsentative Auswahl unserer Öfen für Versuchszwecke für unsere Kunden zur Verfügung steht.